merken
PLUS Pirna

Größte Kita wird noch größer

Die Heidenauer Flohkiste ist seit Jahren Baustelle. Doch der Umbau jetzt übertrifft alles.

Baustelle und Kita zugleich: Die Flohkiste in Heidenau-Mügeln erhält einen Anbau, von dem auch das Wohngebiet etwas hat.
Baustelle und Kita zugleich: Die Flohkiste in Heidenau-Mügeln erhält einen Anbau, von dem auch das Wohngebiet etwas hat. © Daniel Schäfer

Für die Kinder ist er spannend, für die Bauleute ihr Job und für die Kindergärtnerinnen eine Herausforderung: der Anbau an die Heidenauer Kita Flohkiste. Der wird mehrere Aufgaben erfüllen. Der große Mehrzweckraum ist für die Kita wie auch für das Wohngebiet gedacht. Im Anbau erhält auch die Kita-Leitung Räume. Die dann frei werdenden Räume in der Kita werden für zusätzliche Angebote, wie eine Küche und eine Werkstatt für die Kinder, umgestaltet. Außerdem ermöglicht die direkte Verbindung des Anbaus mit der Kita deren barrierefreie Erreichbarkeit.

Derzeit ohne eigenen Spielplatz

Der Anbau soll bis Mitte nächsten Jahres fertig sein, die Baustelle Flohkiste dauert noch ein Jahr länger. Denn nach dem Anbau wird weiter gebaut. Drinnen folgen einzelne Gruppenräume, draußen die weiteren Außenanlagen. Der erste Spielplatz ist fast fertig, der zweite soll im Herbst folgen. Weil aktuell beide nicht nutzbar sind, wird der öffentliche Spielplatz  Schatzkiste unmittelbar neben der Kita genutzt. Er ist deshalb tagsüber für andere Kinder gesperrt. Genau wie der Zugang zur Kita von der Nuschkestraße. Der Zugang von der Kollwitzstraße erfolgt über den Wirtschaftsweg. An den Zäunen hängen bunte bepflanzte Gummistiefel. Damit wollten Kita-Leiterin Annett Muche und ihre Kolleginnen dem Baustellen-Grau ein paar Farbtupfer geben. 

Anzeige
Berufe mit Hochspannungs-Garantie
Berufe mit Hochspannungs-Garantie

Der erste digitale DREWAG-Ausbildungstag setzt frische Energien für die Berufswahl frei.

Der erste Spielplatz ist fast fertig. Derzeit haben die Kinder der Flohkiste keinen eigenen Spielplatz und nutzen die "Schatzkiste" vor dem Kindergarten.
Der erste Spielplatz ist fast fertig. Derzeit haben die Kinder der Flohkiste keinen eigenen Spielplatz und nutzen die "Schatzkiste" vor dem Kindergarten. © Daniel Schäfer

Die größte Herausforderung ist das Bauen bei voller Belegung, sagt Annett Muche. Zwar sind jetzt zwei Wochen nur 45 Kinder da, doch mit Beginn des neuen Schuljahres sind es dann wieder rund 300. Mit insgesamt 336 Plätzen, 40 davon in der Krippe, ist die Flohkiste die größte Kita im Landkreis. Träger ist der Sozialverband VdK Sachsen mit Sitz in Chemnitz.

Überraschung per Kran

Die vielen Kinder und das Bauen erfordern das organisatorische Geschick der Kita sowie das Verständnis aller. Das beginnt bei der Erreichbarkeit der Gruppenräume durch die Eltern und endet noch nicht bei den Rettungswegen. In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es gleich die nächste Baustelle, den Sonnenhof II für Betreutes Wohnen. Während man sich mit den Bauarbeitern an der Kita über Ruhezeiten verständigte, hat man auf die fremde Baustelle natürlich keinen Einfluss. "Ich ziehe den Hut vor meinen Kolleginnen", sagt Annett Muche. 

Der zweite Spielplatz, die zweite Baustelle: In unmittelbarer Nachbarschaft der Kita wird für das Betreute Wohnen Sonnenhof II ein Wohnblock entkernt.
Der zweite Spielplatz, die zweite Baustelle: In unmittelbarer Nachbarschaft der Kita wird für das Betreute Wohnen Sonnenhof II ein Wohnblock entkernt. © Daniel Schäfer

Mitte September soll der Anbau so weit fertig sein, dass Dach und Fassade folgen können, sagt Architektin Simone Göll. Für die Kinder der Flohkiste wird es dann noch spannender. Und so eine Baustelle ist auch immer für Überraschungen gut. Wo gibt es das schon, dass ein Kran den Sack mit den Geschenken zum Zuckertütenfest für die Schulanfänger bringt?

Mehr Nachrichten aus Pirna und Maxen lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna