merken
PLUS

Pirna

Heidenauer P+R-Platz soll wachsen

Mehr Platz zum Umsteigen von Auto auf Zug in Nord. Das ist die Idee. Doch die gibt es auch schon für einen anderen Bahnhof.

Ähnlich wie hier stehen die Autos auf dem P+R-Parkplatz am Heidenauer Nord-Bahnhof. Deshalb steht eine Erweiterung im Raum.
Ähnlich wie hier stehen die Autos auf dem P+R-Parkplatz am Heidenauer Nord-Bahnhof. Deshalb steht eine Erweiterung im Raum. © Symbolbild/Daniel Schäfer

14 Jahre nach der Übergabe des P+R-Parkplatzes am Heidenauer Nord-Bahnhof wird es Zeit ihn zu erweitern. Dieser Meinung jedenfalls sind die beiden Stadträte von SPD und Heidenauer Bürgerinitiative. Sie haben in der letzten Sitzung des aktuellen Stadtrates einen entsprechenden Antrag eingebracht. Da beide Räte, Steffen Thiele für die SPD und Michael Schürer für die Bürgerinitiative, auch im neuen Rat sitzen, werden sie dann mit über den Antrag beraten und entscheiden. Das wird voraussichtlich in der September-Sitzung sein, sagt Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU). In der am 22. August muss sich der neue Rat erst einmal konstituieren, sprich finden. Dazu gehört die Bildung der Fraktionen und Besetzung der Ausschüsse.

Der P+R-Parkplatz am Nordbahnhof hat 90 Plätze, die immer recht gut ausgelastet sind. Ein weiterer solcher Umsteigeplatz ist bereits am S-Bahnhof Dresden-Zschachwitz vorgesehen. Der Haltepunkt wird nämlich vor allem von Heidenauern stark genutzt, da er bereits in einer anderen Tarifzone liegt. Das macht zwischen Heidenau-Nord und Dresden-Zschachwitz 1,90 Euro pro Einzelfahrt.

Anzeige
Du warst noch nicht im Autokino?
Du warst noch nicht im Autokino?

Dann ab ins Ostragehege Dresden! Mega-Leinwand. Super Sound. Echtes Feeling – Noch bis 30. Juni

Mehr zum Thema Pirna