SZ +
Merken

Heidenauer Tänzer auf Amerika-Tour

Leserbrief

Teilen
Folgen

Ulrike Küpper-Neumann von den Heidenauer Linedancern „Hot Boots“ schreibt:

Ende Juni flogen einige Heidenauer Hot Boots mit anderen Linedancern nach Philadelphia. Von dort ging es weiter nach Los Angeles. Dank des enormen Wissens unseres Fahrers lernten wir diese Millionenstadt sehr lebendig kennen. In Las Vegas konnten wir alles, was wir bisher gesehen oder gehört hatten, nun mit eigenen Augen erfahren. Unwillkürlich wurde man von dieser nie ruhenden Glitzerwelt in den Bann gezogen. Dann wurde es ruhiger, und die Naturschönheiten ließen uns oft vor Ehrfurcht verstummen. Wir waren fasziniert vom Zion Nationalpark mit seinen bizarren Felsformationen, unter anderem vom Bryce Canyon, den wir erwanderten. Überwältigend in seiner ganzen Herrlichkeit erlebten wir den Grand Canyon und das Monument Valley. Begegnungen mit Indianern, Cowboys und -girls und amerikanischen Linedancern bereicherten unsere Reise.

Beeindruckt waren wir von den vielen Saloons im Western-Ambiente und der einladenden Live- Countrymusic. Wir sind uns einig: In fünf Jahren reisen wir wieder nach Amerika!