merken

Döbeln

Heiße Phase für neues Feuerwehrdepot

Der Förderbescheid liegt seit Dienstag im Rathaus vor. Nun kann ausgeschrieben werden.

So stellen sich die Planer vom Architekturbüro Zache aus Großweitzschen das neue Feuerwehrdepot vor, das für drei Abteilungen der Feuerwehr Leisnig anstelle des ehemaligen Gasthofes „Sächsischer Reiter“ in Bockelwitz entstehen soll.
So stellen sich die Planer vom Architekturbüro Zache aus Großweitzschen das neue Feuerwehrdepot vor, das für drei Abteilungen der Feuerwehr Leisnig anstelle des ehemaligen Gasthofes „Sächsischer Reiter“ in Bockelwitz entstehen soll. © abz

Leisnig. Darauf hat Leisnig lange gewartet. Am Dienstag ist er eingetroffen – der Zuwendungsbescheid für das neue Feuerwehrgerätehaus in Bockelwitz. Ehe die zuständige Sachbearbeiterin beim Landratsamt Mittelsachsen den ausstellen konnte, mussten die Stadträte den Doppelhaushalt 2019/2020 verabschieden. Denn trotz der vom Freistaat kommenden Zuschüsse, die der Landkreis verteilt, muss Leisnig noch einen beträchtlichen Teil dieser Investition selbst finanzieren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden