merken
PLUS Sebnitz

Was die Chefin privat kocht

Noch sind die Gaststätten im Landkreis geschlossen. Die Vorfreude auf die Neustarts ist aber groß. Heute mit: Antje Kirpal vom Heiteren Blick in Altendorf.

Antje Kirpal im Lebensmittelladen. Lieber würde sie in der großen Küche stehen und Gäste bedienen.
Antje Kirpal im Lebensmittelladen. Lieber würde sie in der großen Küche stehen und Gäste bedienen. © Steffen Unger

Antje Kirpal vom Heiteren Blick in Altendorf ist jetzt mehr im Lebensmittelladen anzutreffen. Dieser gehört mit zur Gaststätte und ist donnerstags und freitags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.  Lieber würde die junge Chefin aber in der Küche stehen, Gäste bewirten.  Da momentan in der Küche des Gasthauses nicht gekocht wird, stellt sie sich  an den Herd ihrer privaten Küche und kocht für die SZ ein eigenes leckeres Gericht: Herzhafte Kaninchenkeulen mit einer scharfen Paprika-Tomatensoße.

Die Kaninchenkeulen liegen schon bereit. Antje Kirpal reibt sie mit Salz und Pfeffer ein, wendet sie in Mehl und brät sie in heißer Butter von beiden Seiten braun. In ihrer Küche verteilt sich schon der leckere Geruch von frisch gebratenen Kaninchen. Die einzelnen Teile werden nun aus der Pfanne herausgenommen. Die Chefin schneidet geschickt Mini-Zwiebelwürfelchen, presst frischen Knoblauch dazu. Alles wird goldgelb angeschwitzt. Es duftet verführerisch, als die Kaninchenteile wieder mit dazu kommen. Mit ein wenig Brühe wird alles abgelöscht. Sie kocht alles etwas ein und gibt dann die restliche Brühe dazu.  Eigentlich wären die Kaninchenteile jetzt schon fertig. Antje Kirpal hat sich aber für den gewissen modernen Frischekick entschieden und das ist etwas anderes als das, was man sonst als klassischen Kaninchenbraten kennt. 

Anzeige
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht

Das Maschinenbauunternehmen AUMA Drives GmbH sucht einen Projektleiter Produkteinführung (m/w/d) und einen Senior IT-Administrator (m/w/d).

Sie nimmt eine grüne Paprikaschote, schneidet sie in Streifen und blanchiert sie. Dann kommen die Streifen zusammen mit Peperoni, Salz und Pfeffer und den gewürzten Tomatenstücken in die Pfanne.  30 Minuten muss das ganze jetzt schmoren. Danach nimmt sie die Kaninchenteile heraus, passiert den Schmorfond und legt die Keulen wieder dazu. "Bei uns gibt es Petersilienkartoffeln und grüne Bohne dazu. Natürlich passen auch andere Beilagen. Es ist ein einfaches und sehr leckeres Gericht, das jeder ohne große Vorkenntnisse nachkochen kann", sagt sie.

Und Familie Kirpal bereitet sich auf die Zeit nach den Beschränkungen vor. Im Innenbereich der Gaststätte gibt es zwar gerade nichts zu renovieren. Dafür hat man sich der Außenanlagen angenommen und alles so hergerichtet, damit es gleich losgehen kann, wenn der Startschuss fällt. "Mein Team und ich hoffen, dass wir mit gewissen Sicherheitsmaßnahmen auf unserer Panoramaterrasse in naher Zukunft wieder unsere Gäste bewirten dürfen", sagt Antje Kirpal.  Für die Familie sei es eine schwierige, nicht berechenbare Zeit, die man überstehen müsse. Eine Herausforderung, die man als kleiner Gastronomiebetrieb nicht ohne Rückhalt und Unterstützung aus der Familie und dem Team schaffen würde.

Im Gasthaus Heiterer Blick in Altendorf würde Familie Kirpal jetzt normalerweise zum Grillfest einladen, krisenbedingt geht das Team neue Wege und bietet leckere Burger im Außer-Haus-Verkauf an.
Im Gasthaus Heiterer Blick in Altendorf würde Familie Kirpal jetzt normalerweise zum Grillfest einladen, krisenbedingt geht das Team neue Wege und bietet leckere Burger im Außer-Haus-Verkauf an. © Steffen Unger

Die Familie schaut aber nach vorn. So ist nicht nur der Lebensmittelladen mit seinen Angeboten an Hausmacherwurst und Grillfleisch geöffnet. Die Wurst- und Fleischpakete können übrigens auch vorbestellt werden, am besten per Mail.  Es gibt noch weitere Ideen. Ab dieser Woche werden sie jeden Freitag ihre beliebten Grillparty-Burger in vier verschiedenen Varianten mit Beilagen zum Außer-Haus-Verkauf in der Zeit von 16 bis 20 Uhr anbieten. Damit es nicht zu langen Wartezeiten kommt, sollte mindestens eine halbe Stunde vorher, telefonisch oder eben per Mail, bestellt werden. Die Männer des Hauses haben schon einmal fürs Foto die Zutaten zusammengestellt. Für sie ist es mehr als ein Hoffnungszeichen. 

Weiterführende Artikel

Saure Eier mal etwas anders

Saure Eier mal etwas anders

Noch sind die Gaststätten im Landkreis geschlossen. Die Vorfreude auf den Neustart ist aber groß. Heute: der Oberhermsdorfer Wirt Andreas Meiling.

Mit Spargelpasta gegen Corona

Mit Spargelpasta gegen Corona

Noch sind die Gaststätten im Landkreis geschlossen. Die Vorfreude auf die Neustarts ist aber groß. Heute mit: Torsten Lehmann vom Pirnaer Café Canaletto.

Zutaten: 6 Kaninchenkeulen, 150 g Butter, 160 g Zwiebelwürfel, 4 Knoblauchzehen, 500 ml Rinderbrühe, 1 grüne Paprikaschote in Streifen geschnitten und blanchiert, 400 g Tomatenfleischstücke, 1 Peperoni, Salz, Pfeffer und Mehl, Petersilie zum Bestreuen

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Sebnitz