merken
PLUS

Meißen

Helden leben gefährlich

Ein Ex-Soldat hat in Meißen drei Diebe gestellt. Die Polizei rät angesichts gehäufter Einbrüche zu anderen Methoden.

Die Festnahme eines Kriminellen sollten die Opfer einer Straftat lieber der dafür ausgebildeten Polizei überlassen, so Einbruchsschutzberater der Polizei Dresden am Montag in Meißen aus gegebenem Anlass.
Die Festnahme eines Kriminellen sollten die Opfer einer Straftat lieber der dafür ausgebildeten Polizei überlassen, so Einbruchsschutzberater der Polizei Dresden am Montag in Meißen aus gegebenem Anlass. © René Priebe/dpa

Meißen. Nicht zur Nachahmung empfohlen. So lässt sich zusammenfassen, was Kriminalhauptmeister Ralf Müller von der nächtlichen Aktion eines Unteroffiziers Mitte Oktober in Meißen hält. Der junge Mann war zu nachtschlafender Zeit zufällig auf drei Einbrecher im Keller des Mietshauses gestoßen, in dem er und seine Familie wohnen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden