merken
PLUS

Helfer fürs Sorgentelefon gesucht

Der Bedarf an anonymer Hilfe steigt. Der Kinderschutzbund bildet neue Berater aus.

Das Kinder- und Jugendtelefon des Kinderschutzbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Dippoldiswalde sucht zur Unterstützung des bestehenden Beraterteams neue ehrenamtliche Helfer und Helferinnen. Der Bedarf an einer kostenlosen und vor allem anonymen Beratung steigt stetig. Stress in der Schule, mit den Eltern oder Freunden, Mobbing, aber auch Fragen zur Sexualität und Suchtmittelkonsum – das sind die Themen, zu denen Kinder und Jugendliche meist um Rat nachsuchen.

Wer ehrenamtlich helfen und an einer Ausbildung zum Telefonberater teilnehmen will, kann sich unter  03504 600960 anmelden. Die Ausbildung beginnt am 23. September und umfasst 70 Stunden. Wer Berater werden will, sollte Kindern und Jugendlichen gern zuhören, Interesse an den Sorgen und Nöten von Heranwachsenden haben sowie den Wunsch, Mädchen und Jungen zu informieren, zu beraten sowie zu unterstützen. Darüber hinaus sollten die Helfer vier Stunden im Monat Zeit zur ehrenamtlichen Beratung am Telefon an den Standorten Dippoldiswalde und Pirna haben.

Anzeige
Energisch zum Traumberuf
Energisch zum Traumberuf

Junge Menschen aufgepasst: Der ENSO-Ausbildungstag am 10. Oktober startet den eigenen Karrieremotor - jetzt auch digital!

Der Kinderschutzbund in Dippoldiswalde bietet eine fundierte Ausbildung und regelmäßige Weiterbildungen. Erfahrungen fürs Leben und die Erweiterung der eigenen sozialen Kompetenzen können durch regen Austausch in Gesprächen mit Kindern und Jugendlichen, aber auch bei regelmäßigen Treffen mit dem Beraterteam gesammelt werden. Diese ehrenamtliche Tätigkeit für die Jugendlichen wird auch belohnt, denn der Verein übernimmt die kompletten Kosten für die Ausbildung. (SZ)

Der erste Informationsabend findet am 14. Juli, 19 Uhr, im Familienzentrum Regenbogen, Poststraße 13 in Freital statt. Der zweite Termin ist am 15. Juli, 19 Uhr, im Familienzentrum des Kinderschutzbundes, Weißeritzstraße 30 in Dippoldiswalde.