merken

Großenhain

Helmkameras im Bienenstock

Das Großenhainer Kaufland will seinen Kunden zeigen, wie richtiger Honig gemacht wird.

Ines Zenker und Felix Schenk vor einigen der 20 Bienenstöcke. Noch sind hier kleine Völker drin, Ableger, die aus starken Völkern gewonnen werden. Nächstes Jahr soll es den ersten Honig geben – und die ersten Bilder aus dem Bienenstock.
Ines Zenker und Felix Schenk vor einigen der 20 Bienenstöcke. Noch sind hier kleine Völker drin, Ableger, die aus starken Völkern gewonnen werden. Nächstes Jahr soll es den ersten Honig geben – und die ersten Bilder aus dem Bienenstock. © Anne Hübschmann

Großraschütz. Einfach nur Honig ins Regal stellen kann jeder Markt. Ungepanschten Honig heimischer Imker zu verkaufen, ist da schon eine ganz andere Hausnummer. Denn der ist teurer. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden