merken
PLUS Döbeln

Herausgerissene Koniferen in Waldheim

Seit Monaten kommt es zu unschönen Vorfällen in der Waldheimer August-Bebel-Siedlung. Die Anwohner sind besorgt.

Mehrfach haben Unbekannte in der Waldheimer August-Bebel-Siedlung randaliert.
Mehrfach haben Unbekannte in der Waldheimer August-Bebel-Siedlung randaliert. © Lutz Weidler

Waldheim. Ein Waldheimer, der an der August-Bebel-Siedlung wohnt, ist sauer. Seit einigen Wochen häufen sich unschöne Vorfälle in dem sonst eher beschaulichen Wohngebiet, erzählt er.

„Zuletzt wurden bei einem Nachbarn vier frisch gepflanzte Koniferen einfach aus der Erde gerissen und herumgeworfen. Das war in der Nacht zum Pfingstsonnabend“, so der Mann, der seinen Namen lieber nicht veröffentlicht haben will, weil er weitere Angriffe befürchtet.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Doch das sei noch nicht alles gewesen. Noch vor dem Herausreißen der Sträucher hätten sich Unbekannte an einem Garagentor zu schaffen gemacht. „Da wurde eine Eisenstange ins Schloss gesteckt und dann abgebrochen“, erzählt er. Und noch ein wenig länger sei es her, das zwei auf der Straße geparkte Autos mit schwarzer Unterbodenfarbe eingesprüht und dann mit Kalk bestreut worden seien. Eines der Fahrzeuge sei sein eigenes gewesen, das andere gehöre einem Nachbarn. Die beiden Männer hätten für die Reinigung viel Geld bezahlt.

Waldheim kein Schwerpunkt täglicher Polizeiarbeit

Mehrfach sei er von Nachbarn wegen der Vorfälle angesprochen worden. „Rund 80 Prozent der Anwohner sind ältere Herrschaften. Viele von ihnen machen sich Sorgen deswegen“, so der Waldheimer.

Bei der Polizei ist der Fall der herausgerissenen Koniferen aktenkundig. „Der Diebstahl der Zypressen ist am 31. Mai gemeldet worden“, sagt Andrzej Rydzik, stellvertretender Pressesprecher der Polizeidirektion Chemnitz auf Anfrage. Der Geschädigte habe den Polizeiposten Waldheim aufsuchen wollen, um Anzeige zu erstatten. Dies sei allerdings bis jetzt nicht geschehen. Bereits im Januar 2019 – also vor eineinhalb Jahren – habe derselbe Geschädigte angezeigt, das Unbekannte sein Fahrzeug mit schwarzer Farbe verschmutzt haben.

Von weiteren Sachverhalten im näheren Umfeld habe die Polizei keine Kenntnis, so Rydzik. „Überdies ist die August-Bebel-Siedlung in Waldheim kein Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit“, so der Sprecher weiter. Nichtsdestotrotz werde dieses Gebiet dennoch durch die Polizei regelmäßig mit bestreift.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln