merken
PLUS

Löbau

Herrnhut ringt mit Radwegskooperation

In einer namentlichen Abstimmung hat der Stadtrat zugestimmt, im Fall des Falles den Bahnradweg zu bauen und zu betreiben. Doch die Wunden sitzen nun tief.

Was wird sich zukünftig auf Viadukten wie diesem bewegen? Fahrräder, Draisinen oder Eisenbahn? Der Kreis will eine Radstrecke bauen.
Was wird sich zukünftig auf Viadukten wie diesem bewegen? Fahrräder, Draisinen oder Eisenbahn? Der Kreis will eine Radstrecke bauen. © Matthias Weber

Knapp eine Stunde lang hat Tagesordnungspunkt 5 den Stadtrat Herrnhut in Atem gehalten. Und zwar wortwörtlich, denn spannend war die Diskussion über die Herrnhuter Bahnstrecke und den zum Entscheid stehenden Kooperationsvertrag über Bau und Pflege eines Radweges auf der alten Trasse durchweg. Dabei stand einige Zeit auf der Kippe, ob es am Ende tatsächlich zu einer Abstimmung kommen wird oder die Entscheidung Herrnhuts nochmals vertagt werden muss. Am Ende votierten in einer namentlichen Abstimmung zehn Räte mit Ja und vier mit Nein. Damit hat Herrnhut einer möglichen Zusammenarbeit mit dem Landkreis zugestimmt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden