merken
PLUS

Herrnhuter Sterne und noch mehr

Die christliche Bücherstube in Bautzen feiert jetzt ihr 20-jähriges Bestehen und konnte dafür eine besondere Autorin nach Bautzen holen.

© Carmen Schumann

Von Carmen Schumann

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Bautzen. Was es doch manchmal für Zufälle gibt! Am 26. Februar 1998 öffnete die Christliche Bücherstube am Fleischmarkt 10 zum ersten Mal. Und auf den Tag genau 20 Jahre später können die Mitarbeiterinnen anlässlich des Jubiläums eine besondere und von weither angereiste Schriftstellerin in Bautzen begrüßen: Die Bestsellerautorin Lynn Austin aus den USA wird im Gemeindehaus Gesundbrunnen zu erleben sein. Sie stellt ihren neuesten Roman „Ein letzter Flug“ vor und möchte ihren Zuhörern „Mut für morgen“ machen – so der Titel dieser Veranstaltung.

Katrin Otto, die zusammen mit Dagmar Pawlik das Mitarbeiterinnen-Team leitet, ist sehr froh, dass Lynn Austin, die auf Deutschland-Lesereise ist und am 25. Februar in Dresden auftritt, auch nach Bautzen kommt. Das sei das Sahnehäubchen innerhalb der Festwochen, die vom 19. Februar bis zum 2. März stattfinden. Die Kunden können in dieser Zeit unter anderem an einer Tombola teilnehmen und in Schnäppchenkisten wühlen. Außerdem ist ein Büchertisch aufgebaut mit weiteren Romanen von Lynn Austin. Deren Titel liegen mittlerweile in einer Gesamtauflage von 300 000 gedruckten Büchern vor. Ihre Texte speisen sich hauptsächlich aus teilweise ungewöhnlichen Erfahrungen mit dem christlichen Glauben. – Von Anfang an wurde die Christliche Bücherstube ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut. Momentan sind es 18 Frauen, die aus verschiedenen evangelischen Kirchgemeinden Bautzens, aber auch von außerhalb kommen. Mit dabei sind sogar Ehrenamtliche, die den Weg aus Neukirch, Wehrsdorf und Uhyst a.T. nicht scheuen. In ihrer Mehrzahl sind es Rentnerinnen oder Frauen, die krankheitshalber nur wenige Stunden arbeiten können. Jede von ihnen arbeitet vier Stunden in der Woche, das heißt, immer jeweils einen halben Tag. „So können die Öffnungszeiten gut abgedeckt werden“, sagt Katrin Otto.

Eine Arbeit, die von Herzen kommt

Anlässlich des Jubiläums sind nicht nur alle gegenwärtigen Mitarbeiterinnen zum Feiern eingeladen, sondern weitere dreizehn, die über die beiden Jahrzehnte für längere Zeit in der Buchhandlung gearbeitet haben. „Alle Mitarbeiterinnen machen ihre Arbeit von Herzen gern, weil es eine schöne Aufgabe ist“, sagt Katrin Otto. Ein wenig habe sich das Sortiment über die Jahre geändert. Zu christlich geprägter Literatur und verschiedenen Bibel-Ausgaben sind in letzter Zeit auch elektronische Medien hinzugekommen, so zum Beispiel Film-DVDs und CDs mit Liedern und klassischer Musik. Gern gekauft werden jetzt auch Hörbücher, weil man die prima bei längeren Autofahrten hören kann. Sogar koscheren Wein aus Israel bekommt man in der Christlichen Bücherstube.

Den größten Umsatz macht die Christliche Buchhandlung immer am Jahresende. Denn da werden vor allem Kalender, Andachtsbücher und die Jahreslosungen gekauft, sagt Katrin Otto. Zu den Rennern gehören immer auch die Herrnhuter Sterne in verschiedenen Größen. Neu ist, dass die Bautzener Christliche Bücherstube seit diesem Jahr zertifizierter Händler für die Herrnhuter Sterne ist. Das bedeutet, dass sie jetzt ganzjährig hier verkauft werden. „Ich denke, das wird besonders den Touristen gefallen, die ein typisches Souvenir aus der Oberlausitz mit nach Hause nehmen wollen“, sagt Katrin Otto.

Die Lesung mit Lynn Austin findet am 26. Februar um 19 Uhr im Gemeindehaus Gesundbrunnen statt.