merken

Löbau

Herrnhuts Orgel zieht aus

Damit auch der Kirchensaal selbst umfassend saniert werden kann. Viel Zeit dafür haben die Handwerker nicht.

Der Herrnhuter Kirchensaal ist Vorbild für viele derartige Bauten der Brüdergemeine. © Mario Heinke (Archiv)

Herrnhuts Kirchensaal ist seit vergangenem Jahr ganz offiziell ein "Denkmal von nationaler Bedeutung". Und damit auch der Zustand des Gebäudes dieser Bedeutung angemessen ist, soll er saniert werden. Dafür wird es nun am 18. August endlich den Auftakt geben. "Nach dem Gottesdienst am 18. August wird die Orgel ausgebaut", teilt Angelika Doliv, Vorsitzende der Freunde und Förderer des Herrnhuter Kirchensaals, mit. Seit Langem schon sammelt der Verein unter dem Motto "Wir woll'n uns gerne wagen ... aufs Baugerüst" Geld für die umfangreichen Arbeiten. Mit Baukosten von rund 1,5 Millionen Euro sowie weiteren 600.000 Euro für die Sanierung der Orgel und etwa 200.000 Euro für die Ausstattung der angrenzenden Gemeinderäume wird mindestens gerechnet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden