merken

Meißen

Heute gefasst, morgen im Knast

Straftäter sollen künftig auch im Kreis Meißen schneller verurteilt werden. Das ist allerdings aufwendig.

Oft dauert es Wochen oder Monate zwischen dem Klicken der Handschellen und der Urteilsverkündung. Künftig soll das unter bestimmten Umständen im Kreis Meißen schneller gehen. Bislang fanden hier solche Schnellurteile sporadisch statt. © dpa/Stefan Puchner

Meißen. Der Fall sorgte Anfang März für Schlagzeilen. In einem Zug nach Tschechien entdeckte die Bundespolizei einen notorischen Schwarzfahrer. Der 35-Jährige war schon sechs Mal zwischen Tschechien und Berlin schwarz gefahren und hatte dafür im Januar ein Urteil kassiert, welches eine Zahlung von 1.600 Euro vorsah, ersatzweise 160 Tage Gefängnis. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden