merken

Hier werden 10.000 Euro Monatsmiete aufgerufen

Der Reichenbacher Hof soll über eine Dresdner Immobilien GmbH vermietet werden. Doch der Dornröschenschlaf hält an.

Der Reichenbacher Hof wartet noch immer auf einen Investor, der ihn wachküßt. © SZ/Steffen Gerhardt

Als die BAG Bankaktiengesellschaft im März 2017 das ehemalige Hotel Reichenbacher Hof am Amtsgericht Görlitz für 120.000 Euro versteigerte, war das Rätselraten groß: Was hat der ungarische Käufer Ferenc Ivancsik mit dem Hotelkomplex eigentlich vor? Mehrfach war zuvor die Versteigerung geplatzt, weil die von der BAG geforderte Mindestsumme von 100.000 Euro nicht geboten worden war. Für den Ungarn erfolgte vor zwei Jahren dann der Zuschlag. Mittlerweile steht fest: Selbst betreibt Ivancsik das Anwesen nicht. Der Gebäudekomplex befindet sich auch nach dem Kauf im Dornröschenschlaf. Zwar wurde der Wildwuchs um das Gebäude herum entfernt. Ein Wegweiser steht noch an der Straße Oberreichenbach. Doch mehr passiert ist bisher nicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden