merken
PLUS

Hier fiebert die Fangemeinde mit

Heute startet die Fußball-WM. Auch Wirte und Veranstalter im Kamenzer Land sind bestens fürs Public Viewing gerüstet.

Von Ina Förster

Wer alle Spiele der Fußball-WM in Brasilien sehen möchte, braucht eines: Durchhaltevermögen. 64 Stück sind es an der Zahl und kaum einer wird sich das antun. Oder doch? Ganz Hartgesottene finden im Kamenzer Land einige Locations, die alle Partien auf Großbildleinwand und mit allerlei Brimborium übertragen.

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Biergarten im Stadt Dresden überdacht

In der Kamenzer Altstadt lädt seit Jahren der urige Biergarten von Hotel Stadt Dresden zum Public Viewing. Hier haben immerhin bis 300 Gäste Platz. Und das wird erfahrungsgemäß bei Deutschlandspielen bis zum letzten Stuhl ausgereizt. „Wir haben den kompletten Garten überdacht, sind damit also witterungsunabhängig“, so Mandy Kühne von der Eventlocation. Die große Leinwand von dreimal vier Metern hängt, die Technik ist einsatzbereit, das Gastro-Team hat sich auf lange Abende eingestellt. Denn alle wichtigen Spiele werden übertragen. Glücklicherweise finden die mit Deutschlandbeteiligung in der Gruppenphase alle zu humanen Zeiten statt – zweimal 18 Uhr und einmal 21 Uhr. Nur Tischreservierungen nimmt man leider aus logistischen Gründen nicht entgegen. Dies bitten die Veranstalter zu berücksichtigen. Zeitiges Kommen hilft.

Zwei Leinwände in Wiesaer Eisenbahn

Auch Wirt Jan Klawitter aus Wiesa legt in der „Eisenbahn“ richtig los. „Im Partyzelt haben etwa 250 Zuschauer auf den Bierbänken Platz, im geschlossenen Kaminzimmer nochmals 50“, sagt er. Die Vorfreude auf heute Abend steigt. Er hat natürlich zünftig geschmückt. „Bei uns steht auch eine Tipp-Tafel bereit. Wer richtig liegt, bekommt am Ende ein Gratis-Bier“, verspricht er. Auch eine Bier-Bonus-Karte hat er sich einfallen lassen – hier ist jeder elfte Gerstensaft kostenlos. „Ansonsten haben wir uns einen leicht-leckeren Geflügel-Döner für die WM-Speisekarte ausgedacht“, so Klawitter. Und wenn es regnet, wird man hier auch nicht nass. Übertragen werden übrigens alle Spiele! „Mal schauen, ob mittags zu den 12 Uhr-Spielen jemand kommt. Ebenso wird es sich bei den Mitternachtsspielen entscheiden. Wir testen es “, so der Wiesaer Wirt. Die unbedeutenderen Begegnungen flimmern nur im Kaminzimmer auf der kleineren Leinwand.

WM-Bar im Bowlingcenter Kamenz

Im Bowlingcenter darf in der großen WM-Fußball-Bar mitgefiebert werden. Chef Lars Juschten: „Wir sind dadurch wetterunabhängig, wer aber nebenher im Freien sitzen möchte, kann das seit Kurzem tun. Unser neuer Biergarten wartet auf Gäste“, sagt er. „Etwa 150 Zuschauer kann aber die WM-Bar fassen. Allerdings sollte man beachten, dass Montag und Dienstag eigentlich Ruhetage sind. „Zu Deutschlandspielen öffnen wir aber natürlich, wie nächsten Montag, wenn die Deutschen gegen Portugal spielen.“ Außerdem läuft über die gesamte WM ein Gewinnspiel im Haus. Der Sieger darf sich auf einen großen Flachbildschirm freuen. Die Chancen steigen, je man öfter man mittippt.

Fußballfieber in der Kirche Großgrabe

Dass auch Kirchengemeinden fußballbegeistert sein können, beweist erneut die Imagine-Jugendarbeit in Großgrabe. Die Kino-Kirche wird ab heute Abend zur Fußball-Kirche. „Die Zuschauer erwartet Fußballfieber vom Feinsten in gemütlicher Atmosphäre mit Getränken und Snacks! Wir übertragen die Deutschlandspiele und alles ab den Achtelfinalspielen“, heißt es. Auch das Eröffnungsspiel heute 22 Uhr flimmert über die Leinwand im Gotteshaus.

Festplatzgaststätte Großröhrsdorf dabei

Auch im Rödertal darf gemeinschaftlich an der Leinwand gefiebert werden. In der renovierten Festplatzgaststätte wartet in der Vorrunde zwar nur die kleine Leinwand-Ausgabe mit Beamer auf Zuschauer, aber: „Wir haben mehrere Räumlichkeiten – auch auf der Terrasse ist das Public Viewing möglich. Wir entscheiden je nach Wetterlage“, so Wirt Heiko Johne. Täglich ist ab 17 Uhr geöffnet, und alle Spiele werden gezeigt. Davon profitiert auch das Stadtfest am Wochenende. Er will aber auch erst einmal schauen, wie sich die WM entwickelt und wie weit die Deutschen kommen. Davon ist alles Weitere abhängig. Übrigens: Ab der kommenden Bundesliga-Saison wird die Gaststätte Sky-Bar. Man darf schon mal das Feeling antesten.

Alle Spiele im Königsbrücker Innenhof

Die Cocktailbar „BackStage“ und das Hotel „Stadt Königsbrück“ gehen die WM diesmal zusammen an. Im gemeinsamen überdachten Innenhof zeigen sie sämtliche Spiele aus Brasilien. Barchef Tommy Zenker: „Wenn die Deutschen vorankommen, lassen wir uns etwas für die Gäste einfallen. Auch getippt darf werden.“ Etwa 80 Gäste haben Platz im gemütlichen Hof.