merken
PLUS

Hier geht`s zum Ferienspaß

Ob draußen oder drinnen, sportlich oder kreativ – die Stadt lockt mit vielen Angeboten.

In den Winterferien können es Familie der sechsjährigen Esther und ihrer Mutter Edit gleichtun: Zusätzlich zu den täglichen Eislaufzeiten öffnet der Energie-Verbund Arena in der Ferien die Eisflächen.
In den Winterferien können es Familie der sechsjährigen Esther und ihrer Mutter Edit gleichtun: Zusätzlich zu den täglichen Eislaufzeiten öffnet der Energie-Verbund Arena in der Ferien die Eisflächen. © Sven Ellger

Noch einmal ausgiebig Eislaufen:

Auch wenn die Temperaturen langsam steigen, gibt es mitten in der Stadt viel Platz für den Winterspaß auf Kufen. Zusätzlich zu den täglichen Eislaufzeiten öffnet die Eisschnelllaufbahn in der Energie-Verbund-Arena am Dienstag und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr, zudem die Trainingseishalle von 10 bis 14 Uhr. Aufgrund von Wettkämpfen sind am 23. Februar die Trainingseishalle von 14 bis 15.30 Uhr und die Eisschnelllaufbahn von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Am 2. März ist die Eishalle statt der Eisschnelllaufbahn von 14 bis 18 Uhr offen.

Anzeige
Werden Sie Gastautor!
Werden Sie Gastautor!

Für die Sonderseiten am 22. Dezember sucht die Sächsische Zeitung wieder weihnachtliche Geschichten ihrer Leser.

Spielerisch den Zoo erleben:

Auch im Zoo gibt es ein Ferienprogramm. Immer sonntags, von 11.30 bis 14 Uhr ist das Zooscoutmobil im Prof. Brandes-Haus unterwegs. Spielerisch dreht sich alles um die Tiere. Der Zookasper unterbricht seine Winterpause und spielt im Afrikahaus auf der Kasperbühne – samstags und sonntags 10.30, 11.30 und 14.30 Uhr. Täglich 11 Uhr stellen die Tierpfleger ihre Schützlinge vor. An diesem Sonntag stehen die Koalas im Fokus, am Montag die Geparden. Dienstags dürfen alle Frage zu Schneeulen, mittwochs zu den Elefanten gestellt werden.

In den Museen der Stadt aktiv werden:

Für Kinder ab der ersten Klasse bieten auch die Museen der Stadt ein Ferienprogramm an. Zu Erfindern werden sie etwa in den Technischen Sammlungen, das Stadtmuseum entführt in die Welt der Märchen, Spielzeug kann im Kügelgenhaus gebastelt werden und in der Städtischen Galerie gibt es Malkurse. Die Teilnahme kostet drei Euro. Terminanfragen können per E-Mail an [email protected] gerichtet werden. Einen Rätselrundgang für Kinder (4 bis 10 Jahre) bietet zudem das Verkehrsmuseum am 22. Februar und 1. März, 15 Uhr, ohne Voranmeldung an.

Künstlerisch austoben in Workshops:

Eine kreative Pause in den Ferien – das verspricht die Jugendkunstschule mit vielen Angeboten für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 17 Jahren. In Workshops lernen sie, Kerzen zu ziehen und Taschen zu designen, sie besuchen einen Keramikkurs oder können Lichtskulpturen bauen. Alle Infos online unter www.jks-dresden.de

In einer Woche zum Artisten:

Eine Woche lang Jonglieren, Balancieren, Einradfahren – alles, was Kinder im Zirkus zum Staunen bringt, können sie vom 18. bis 22. Februar jeweils zwischen 15 und 17 Uhr im Ferienspielangebot der Johannstadthalle selbst ausprobieren. Die Tageskarte kostet 2,50 Euro, die Wochenkarte 5 Euro. (SZ/jv/mes)