SZ + Weißwasser
Merken

Bauplätze für Kohleumsiedler fast fertig

Der milde Winter ermöglichte einen zügigen Baufortgang an dem Umsiedlungsstandort Neu Mühlrose. Der hat sogar schon Straßennamen.

Von Constanze Knappe
 2 Min.
Teilen
Folgen
Am Groß Dübener Weg in Schleife wird die Stromzuführung für den Umsiedlungsstandort Mühlrose gebaut. Die Mitarbeiter der ERF Elektro-Elektronik GmbH Weißwasser stehen bereits in den Startlöchern.
Am Groß Dübener Weg in Schleife wird die Stromzuführung für den Umsiedlungsstandort Mühlrose gebaut. Die Mitarbeiter der ERF Elektro-Elektronik GmbH Weißwasser stehen bereits in den Startlöchern. © Joachim Rehle

Ab Juni stehen auf dem neuen Standort von Mühlrose baureife Grundstücke zur Verfügung. Darüber informierte Bürgermeister Waldemar Locke (CDU) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Trebendorf. Ab Juli könne man dort die erste Bodenplatte gießen. „Damit ist die Zielgerade für die Umzugswilligen erreicht“, sagte er. Und das sogar ein bisschen vorfristig. Ursprünglich war der Baubeginn für die ersten Einfamilienhäuser am neuen Standort für August avisiert. Die den Winter über zumeist günstige Witterung hatte für einen zügigeren Bauablauf gesorgt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Weißwasser