merken
PLUS Zittau

"Hier stand ein Weihnachtsmann"

Ein Unbekannter hat die rund 30 Kilo schwere Figur von der Sprint-Tankstelle in Oderwitz mitgenommen - ein Familienerbstück.

Hier stand der Weihnachtmann von Tankstellen-Chefin Verena Gaßmayr. Nun hat sie ein Schild aufgestellt.
Hier stand der Weihnachtmann von Tankstellen-Chefin Verena Gaßmayr. Nun hat sie ein Schild aufgestellt. © Jana Ulbrich

Aus der Wut heraus hat Verena Gaßmayer sofort ein Schild an den Tatort gestellt. "Hier stand ein Weinachtsmann, der wurde geklaut", schrieb die Chefin der Sprint-Tankstelle an der B96 in Oderwitz darauf. "Dieb ist auf der Kamera gut zu sehen - wird veröffentlicht."

Vor 14 Tagen als neues Highlight erst aufgestellt, hat in der Nacht zum Sonntag ein Unbekannter die über einen halben Meter große, mit Sand gefüllte und leuchtende Figur entwendet. Rund 30 Kilo bringt sie auf die Waage. "Den nimmt man nicht einfach unter den Arm." Materieller Wert: 100 Euro. Doch was Verena Gaßmayr besonders traurig macht, ist der ideelle Hintergrund. Der Weihnachtsmann ist ein Familienerbstück. Er gehörte einst ihrer Tante, die im Februar 2019 verstarb. 

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Den Fall der Polizei gemeldet hat die Tankstellen-Chefin nicht. "Das bringt doch nichts", sagt sie aufgrund ihrer Erfahrungen, wo Fälle wegen Geringfügigkeit eingestellt werden. Verena Gaßmayr glaubt auch nicht, dass der Weihnachtsmann wieder auftaucht. "Mich ärgert es einfach nur."

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau