merken

Leben und Stil

Hilfe, ein Monster ist im Schrank!

Viele Ängste sind rational nicht zu erklären – und können oft nur mit ungewöhnlichen Mitteln bekämpft werden.

Licht vertreibt Monster. Das weiß jedes Kind.
Licht vertreibt Monster. Das weiß jedes Kind. © Design Pics/dpa-tmn

Von Eva Boller

War da nicht gerade ein Pochen im Schrank? Hat jemand unterm Bett gefaucht? Gerade noch war alles gut, und plötzlich will das Kind nicht mehr schlafen. Es hat Angst vor Monstern. Soll man nun erklären, dass es die gar nicht gibt? Oder schon mal das „Anti-Monster-Spray“ rausholen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden