merken

Hilfsgüter für Ungarn hängen noch in Meißen fest

Eine Ungarndeutsche warb um Sachspenden für ein Heim am Balaton. Viel kam zusammen – aber es bleibt ein Problem.

Rollatoren, Brillen, Wäsche, Kleidung – ein ganzer Raum stapelt sich in der Moritz-Apotheke voll mit Hilfsgütern für Ungarn. Ein Aufruf in der SZ hat große Resonanz gebracht. Eine Meißnerin will einem Altenheim in ihrer früheren Heimatstadt Magocs helfen – einem 2 300-Einwohner-Ort südlich des Plattensees. „Ich bedanke mich für die rege Beteiligung bei allen Spendern“, sagt die 84-jährige Agnes Hausmann, die als junge Frau aus Ungarn vertrieben wurde. Zumal weitere Hilfe schon versprochen ist: Das Krankenhaus Coswig will 27 Pflegebetten samt Matratzen und Nachtschränkchen geben, vom katholischen Altenheim kommen Rollstühle und ein weiteres Pflegebett.

Doch ein Problem bleibt bei der Sache. Für all die Spenden wird auf jeden Fall ein großer Lkw benötigt. Und den würden die Empfänger aus Ungarn auch nach Meißen schicken. Aber er kostet. „Allein für die Mautgebühren werden 400 Euro fällig“, sagt die frühere Dolmetscherin. „Insgesamt wird der Transport rund 1 200 Euro kosten.“ Geld, das ein ungarisches Altenheim natürlich nicht übrig hat. Deshalb bittet Agnes Hausmann nun darum, dass sich weitere Leute mit Geldspenden an der Aktion beteiligen. Dabei hat die Meißnerin vor allem auch jene im Blick, die wie sie aus dem Städtchen Magocs stammen. „Einige von ihnen waren sehr spendabel, von anderen hätte ich mehr erwartet.“ Schön wäre es, wenn das Geld bald zusammenkäme. Im Februar soll der Transport abgehen.

Ab auf den Grill

Warme Sommernächte, schönes Wetter. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

Wer spenden möchte, kann sich dazu an die Moritz-Apotheke von Dr. Oliver Morof wenden. Der Meißner unterstützt die Spenden-Aktion tatkräftig. „Bei uns können bis Mitte Februar auch noch weitere Sachspenden abgegeben werden“, sagt der Apotheker. (SZ/csf)

Moritz-Apotheke, Zaschendorfer Straße 23, geöffnet Mo. bis Fr., 7.15 bis 19 Uhr, Sa., 8 bis 12.30 Uhr

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.