merken
PLUS

Döbeln

Hilfstransport der Rekorde

Ein Sattelzug bringt zum vierten Mal Spenden nach Litauen. Ein fünfter Transport soll folgen. Aber die Finanzierung ist unsicher.

Raminta Kretschmann koordinierte beim Beladen des Lasters die Verteilung der Spenden. Auch mehrere Kisten mit Süßigkeiten gingen mit auf die Reise nach Litauen.
Raminta Kretschmann koordinierte beim Beladen des Lasters die Verteilung der Spenden. Auch mehrere Kisten mit Süßigkeiten gingen mit auf die Reise nach Litauen. © Thomas Kretschmann

Striegistal/Alytus. Es war ein besonderer Tag für den Verein Communitas. 22 Freiwillige, so viele wie noch nie, halfen beim Beladen des Lasters. Mehr als 1.200 Kartons mit Kleidung, Haushalts- und Bettwäsche sowie mehr als 200 Säcke mit Federbetten und Steppdecken wurden verladen. Und auch neun Krankenhausbetten gingen mit auf die rund 1.200 Kilometer lange Reise in die litauischen Städte Alytus und Kelme. Für das Verladen der rund 90 Kubikmeter Spenden benötigten die Helfer nur rund vier Stunden – ebenfalls ein Rekord.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden