merken

Dresden

Hitze legt Straßenbahnen lahm

Am Wochenende fielen erneut 70 Fahrten der Dresdner Verkehrsbetriebe aus. Das Handy half bei der Informationssuche nicht weiter.

Hitze setzte am Wochenende auch den Dresdner Verkehrsbetrieben zu. © Symbolfoto: Jürgen Herrmann

Die heißen Temperaturen von bis zu 38 Grad haben den Dresdner Verkehrsbetrieben am Wochenende stark zugesetzt, Fahrgäste warteten umsonst auf Busse und Bahnen. 70 Fahrten mussten an den beiden Tagen ausfallen, 45 bei der Bahn und 25 beim Bus, wie DVB-Sprecherin Anja Ehrhardt mitteilt. „Ab Sonntagmittag traten Hitzeschäden an 40 Straßenbahnen auf. Elektronische Bauteile haben sich selbst abgeschaltet, um sich vor der Hitze zu schützen“, sagt die Sprecherin. In den Antriebscontainern auf dem Dach der Straßenbahnen seien Temperaturen von bis zu 60 Grad Celsius entstanden. Nach dem Abkühlen habe die Technik in der Regel aber wieder funktioniert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden