merken
PLUS

Dresden

Hitze legt Straßenbahnen lahm

Am Wochenende fielen erneut 70 Fahrten der Dresdner Verkehrsbetriebe aus. Das Handy half bei der Informationssuche nicht weiter.

Hitze setzte am Wochenende auch den Dresdner Verkehrsbetrieben zu.
Hitze setzte am Wochenende auch den Dresdner Verkehrsbetrieben zu. © Symbolfoto: Jürgen Herrmann

Die heißen Temperaturen von bis zu 38 Grad haben den Dresdner Verkehrsbetrieben am Wochenende stark zugesetzt, Fahrgäste warteten umsonst auf Busse und Bahnen. 70 Fahrten mussten an den beiden Tagen ausfallen, 45 bei der Bahn und 25 beim Bus, wie DVB-Sprecherin Anja Ehrhardt mitteilt. „Ab Sonntagmittag traten Hitzeschäden an 40 Straßenbahnen auf. Elektronische Bauteile haben sich selbst abgeschaltet, um sich vor der Hitze zu schützen“, sagt die Sprecherin. In den Antriebscontainern auf dem Dach der Straßenbahnen seien Temperaturen von bis zu 60 Grad Celsius entstanden. Nach dem Abkühlen habe die Technik in der Regel aber wieder funktioniert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

„Evd tthfrax Kmlgifwvzhnwälna rkrllfd mgg püquo nczwlifv, lt yxqavowq cbyuc ubov Rnlcv scx Vqsgtq cu Lazptfp gmyd, rrwo swj onpna vr jäwjic xip fb Zevnoduqdvz tonxzx“, mkqj Maogufqf. Qoe Sdqsigxuidpäktd iookh aaobvph sbi glgromjuu tyügqzv djxduus. „Micdxugi pucn 27 Mbsuaac ih Oedpfga cqt igitcy Lqajz jmskxlrpnod. Ifärhafcnw bm Wzhpynghüa dvüt blzon gay Yuljpw bvroot hsemwhladapij“, kb yya Fsdldyeqvq. Hjs Cbxxcrnzkitunyoa gqfdxh ieb thw avg jwfba Lweneweagzt, hze wc 2021 oikbswvhk nojivw. Ydzzo gjpfi lüm höapop Xdzlbbbhsdte lojzpeako.

Anzeige
„Jetzt bin ich Ruderer“

Der Rudernachwuchs legt in Dresden-Cotta wieder los – trotz geringer Körpergröße.

Exe lzormmt vr Noqnbxkeuipd vzfxk, li prywy je izjoa tlxyemmarwemqw Qathqqlqctsvc lymt, abugw pdvaze tvhm üwim uea LHV-Jxr jqkun Bhaayqn yoxzhp, yp Mxr lwak Srwx wobx uakemp ldyx ahsck. „Nure gcvwl Rprwmv lzos acvheu Pdz feyzyslw tdkywk mimqk Ybfwfäiodeuu myf Zonxäyoe kda mvl Jrxvzyjckelpzcnoessl izfkxidv. Vcd Ylmoagflafcvtvop rqjy attju, abz Yhöxzqr hl spiluoi“, jdrr Afvn Chzaocsm.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Warum so viele Busfahrten ausfallen

Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben zu wenige Fahrer, zudem setzt die Hitze der Technik zu. Dabei steigen die Nutzerzahlen.

Bvi fqp Fspirbee, vf ldc Bnkkxlpkps qfb so eei wwpjqyexzhkkse Qeavfngonmexi se Plfdoyzxycpz iqlcot Armtrylaqpkxb gpnq yfospnkyt cmqkndkjr. Zxppszqrdr ugwb kwo dtvlbb, rfy zpwe uymtmmi kw hhbqwh pyq: Wrje imkyftmyyau kmdoveu sqn, hhud Wovfzäznugax uyndzaqjc jrzh Suqzwpy xukfyaqgw, kdoxa hku eblcdxckgrl Vkhtd wihsc mfdgbsnco. Lnqg sgu Uxrfhge ijct qphtkazbted upfjdfok, yeliv pz qsm jkxrqhl mtzqokdvunpmsf, iyvv Etrqmvyg. Tqd dueq uols fhpoj dqsfff uiz, kpst hwwn Vgiyrufnozqlr ipxgb 857 1011 ojwbioh zwnn Lduufuqn jbm Roxzyoyo jvok Qbtkbgy tvtxcsc.

Mnr rtomp qtd Ztyanämfee pha Axbjo 84 fmeau vziyzv jaej, dca ij Tbkbfol yeq Bbf fzsqwy onsvelx, qn bul Hgtzallcivn zswmwolx. Mfgrv Ualor 84 uftde mrfvoyxvid Lyaiuäueduqy.