merken

Zittau

Hochwaldbaude muss notgesichert werden

Bei Untersuchungen des Baugrunds wurden Hohlräume und Unterspülungen festgestellt. Droht der steile Hang gar abzurutschen?

Baudenwirt Torsten Grundmann steht am steilen Hang, auf dem die Hochwaldbaude thront. Der Hang muss dringend gesichert werden. © Foto: Rafael Sampedro

Kein Haus im Zittauer Gebirge steht höher als die Hochwaldbaude. Und es steht wohl auch kein Haus gefährlicher. Baudenwirt Torsten Grundmann erklärt das Problem mit einem "Reserviert"-Aufsteller und einem Bierdeckel: Er schiebt den Bierdeckel an den Aufsteller heran. "Der Aufsteller ist jetzt mal die Baude", sagt er. "Hier läuft das Wasser herunter - und hier", Grundmann zeigt auf den Spalt zwischen "Reserviert"-Schildchen und Bierdeckel, "hier läuft es ungehindert herein. Und das schon seit Jahrzehnten."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden