merken
PLUS

Hörnitzer Brücke bald fertig

Ob die Arbeiten noch vor dem Winter abgeschlossen werden können, hängt vom Wetter ab.

Das Geländer muss noch angebracht und der Asphalt aufgetragen werden. Dann wäre der Neubau der Brücke auf der Pestalozzistraße in Hörnitz abgeschlossen.

„Falls es aber nächste Woche zu dem vorhergesagten Wintereinbruch kommen sollte, müssen wir die restlichen Arbeiten auf das Frühjahr 2014 verschieben“, erklärt Rica Hänel vom zuständigen Bauamt in Olbersdorf. „Wenn das eintrifft, wird es eine provisorische Lösung geben.“ Das bedeutet, dass statt dem Asphalt Rollsplitt über die Winterzeit aufgetragen wird. „Auf jeden Fall sind die einzelnen Grundstückszufahrten in diesem Bereich ohne Probleme zu erreichen“, versichert Frau Hänel den Anwohnern.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Seit Anfang Juli läuft der Neubau der Brücke, die beim Hochwasser 2010 stark beschädigt wurde. Dafür ist zunächst das Tragwerk inklusive der Brückenplatte erneuert worden. Anschließend hat man sogenannten Gussasphalt aufgetragen. Das ist eine Schicht, die das Bauwerk vor Verkehrs- und Witterungseinflüssen schützt. Zusätzlich wurde auch die Straße auf einer Länge von 25 Metern erneuert.

Insgesamt belaufen sich die Kosten für alle Arbeiten auf etwa 230 000 Euro und werden zu 90 Prozent durch Fördermittel des Freistaates finanziert. (sp)