merken

Döbeln

Hoffnung für den Flemmingener Hof

Das Hotel ist seit zwei Jahren geschlossen. Der Besitzer wohnt weit weg. Es gibt jedoch einige Interessenten für die Anlage.

Auf den Stufen zum Eingang des Hotels „Flemmingener Hof“ wächst Unkraut. Seit zwei Jahren ist das Hotel geschlossen.
Auf den Stufen zum Eingang des Hotels „Flemmingener Hof“ wächst Unkraut. Seit zwei Jahren ist das Hotel geschlossen. © Dietmar Thomas

Hartha. Von weitem betrachtet, sieht das Hotel und Restaurant Flemmingener Hof in Hartha aus wie immer. Kommt man jedoch näher, fällt das Unkraut auf den Stufen zum Hoteleingang auf.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden