SZ +
Merken

Hofkino auf dem Meißner Theaterplatz startet heute

Kinoleiterin Doreen Heinemeyer stelltin der SZ das Programm zum Hofkino vor.

Teilen
Folgen

Frau Heinemeyer, das Hofkino wurde 2009 von den Kinobesuchern sehr gut angenommen. Haben Sie aufgrund der großen Nachfrage dieses Jahr Veränderungen vorgenommen?

Ja, das Hofkino findet 2010 länger statt. Vom 15. Juli bis zum 11. September können Besucher jeden Donnerstag, Freitag und Sonnabend unsere Filme genießen. Außerdem ist der Hof dieses Jahr etwas anders gestaltet, er ist gemütlicher. Und wir haben die Filmmaschine so aufgebaut, dass wir sie im Hof einsetzen können.

Ist dieses Jahr für alle Generationen etwas dabei, oder spricht das Hofkino eher die jüngeren Besucher an?

Ich glaube, dass die Filme jeden Kinobesucher ansprechen. Es werden anspruchsvolle Filme gezeigt. Zum einen haben wir passend zu einem Sommerabend romantisch leichte Filme, wie zum Beispiel „Ein gutes Jahr“, zum anderen etwas schwerere Kost, wie der Film „Vergebung“. Diese Filme, die das ganze Jahr über bei uns laufen, möchten wir natürlich auch im Sommer anbieten. Da eignet sich unser Innenhof perfekt, und wir hoffen, dass das auch dieses Jahr wieder viele Menschen genauso sehen.

Glauben Sie, dass es, was die Belebtheit angeht, konkrete Auswirkungen des Hofkinos auf die Meißner Innenstadt gibt?

Nein. Wir hoffen natürlich, dass Leute von außen kommen, die sonst nicht ins Kino gehen. Das Kino an sich belebt aber unsere Stadt, und das Hofkino leistet seinen Beitrag dazu, der durch die begrenzte Anzahl der Sitzplätze jedoch nicht auffällt. Das Hofkino ist praktisch wie ein fünfter Saal im Cinestar.

Warum lohnt sich ein Abend im Hofkino? Haben Sie ein paar Tipps für unsere Leser, zum Beispiel, was Filme oder den Kartenkauf angeht?

Da in unserem Hof die Anzahl der Sitzplätze auf maximal 50 begrenzt ist, empfiehlt es sich, die Karten ab sofort zu bestellen. Es ist jetzt schon eine Reservierung für alle Filme möglich, man sollte sich also rechtzeitig darum kümmern. Ein Besuch in unserem Hofkino lohnt sich auf alle Fälle. Besucher haben die Möglichkeit, sich draußen in einer gemütlichen Atmosphäre sehenswerte Filme anzusehen und können sich zudem an unserer Bar verköstigen lassen. Ich persönlich freue mich besonders auf den Film „Vincent will meer“, den ich schon seit langem sehen möchte. Außerdem zeigen wir auch den großen Kinoerfolg aus Frankreich, „Willkommen bei den Sch´tis“. Es ist also für jeden etwas dabei, soll sich doch einfach jeder seinen Favoriten heraussuchen.

Das Gespräch führte Johanna Becker.

Info/Reservierung: 03521/400218