SZ + Sebnitz
Merken

Auch ein Holzkopf bringt Geld ein

Für Hohnstein ist und bleibt der Kasper ein Wahrzeichen. Mit klugen Ideen soll er nun weiter vermarktet werden. Dafür gibt es Unterstützung.

Von Anja Weber
 3 Min.
Teilen
Folgen
Beide Daumen hoch. Als hätte Heike Krause vom Traditionsverein Hohnsteiner Kasper schon geahnt, dass der Holzkopf Geld einbringt.
Beide Daumen hoch. Als hätte Heike Krause vom Traditionsverein Hohnsteiner Kasper schon geahnt, dass der Holzkopf Geld einbringt. © Daniel Förster

In Hohnstein ist man derzeit für jeden Hoffnungsschimmer zu haben. Und deshalb war auch die Freude groß, dass die Stadt mit ihrem Projekt im Wettbewerb "Ideen für den ländlichen Raum" punkten konnte. "Es ist ein Lichtblick und hilft uns durch die Corona-Krise indem wir weitere freiwillige Projekte umsetzen können. Diese 200.000 Euro können wir mit Fördermitteln veredeln", sagt Hohnsteins Bürgermeister Daniel Brade (SPD). So wurden zum Beispiel über das Leader-Programm Zuschüsse für den Umbau des Gewandhauses der Hohnsteiner Blasmusik, für die Kasperwerkstatt und die Erweiterung des Kasperpfades mit der Aufstellung der Figuren beantragt. Dafür stünden nun die Eigenmittel zur Verfügung, so der Stadtchef. Auch das Projekt Röhrenweg, einem Rundweg,  kann die Stadt nun  angehen und mit der Planung beginnen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sebnitz