merken
PLUS Döbeln

Hortgebäude bekommt Anbau

Die Gemeinde hat den Auftrag für die Planungsleistung vergeben. Der Umbau wirkt sich auch auf den Spielplatz aus.

Das Hortgebäude der Kita „Waldspatzen“ wird erweitert. Deshalb müssen die Schaukel umgestellt und der Spielplatz eingezäunt werden.
Das Hortgebäude der Kita „Waldspatzen“ wird erweitert. Deshalb müssen die Schaukel umgestellt und der Spielplatz eingezäunt werden. © Dietmar Thomas

Zschaitz-Ottewig. Die Gemeinde Zschaitz-Ottewig treibt den Umbau in der Kindertagesstätte „Waldspatzen“ voran. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurden die Pläne für den Anbau an das Hortgebäude vorgestellt.

„Wir müssen in den nächsten zwei, drei Jahren mit deutlich mehr Hortkindern rechnen“, sagte Bürgermeister Immo Barkawitz (parteilos). Zumindest soll die Planung für den Anbau schon in Angriff genommen werden. Der Auftrag dafür im Wert von knapp 8 000 Euro wurde an das Architekturbüro Thürigen aus Döbeln vergeben.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Die Baumaßnahmen am Hort haben allerdings auch Auswirkungen auf den öffentlichen Spielplatz vor dem Kitagelände. Die Doppelschaukel muss umgestellt werden, um Platz zu schaffen. Zudem wird das Gelände eingezäunt und damit offiziell als Spielplatz der Kindertagesstätte deklariert. Als Problem wird dieser Schritt von der Verwaltung allerdings nicht angesehen. „Wir haben ja in der Nähe des Sportplatzes noch einen öffentlichen Spielplatz“, sagte Barkawitz.

Im Hauptgebäude der Kita wird derzeit am neuen Sanitärraum gebaut. Dieser ist notwendig, weil durch den zusätzlichen Gruppenraum die Kapazität der Einrichtung erhöht wurde. Dadurch fällt jedoch der bisherige Mehrzweckraum weg, der künftig in der Aula untergebracht werden soll. Dies hat wiederum zur Folge, dass die Gemeinde außen am Gebäude eine neue Rettungstreppe anbringen lassen muss. 

„Die Wendeltreppe, die jetzt als zweiter Rettungsweg dient, kommt weg. Dafür wird eine gerade Treppe angebaut“, erklärt Immo Barkawitz. Die gesetzlichen Vorschriften sehen für Kinder eine gerade Treppe vor. Innen ist der Fluchtweg schon umgebaut, nun muss er draußen vervollständigt werden. Auch für dieses Projekt wurden die Planungsleistungen an das Architekturbüro Thürigen vergeben. Der Auftrag hat einen Wert von etwa 2.800 Euro.

Mehr zum Thema Döbeln