merken
PLUS Großenhain

Helikopter jagt Flugzeug über Großenhain

Mehrere Menschen haben das Szenario Mitte der Woche am Himmel über Großenhain beobachtet. Jetzt ist klar, was es damit auf sich hatte.

Ein Polizeihubschrauber sorgte in dieser Woche für neugierige Fragen aus Großenhain.
Ein Polizeihubschrauber sorgte in dieser Woche für neugierige Fragen aus Großenhain. © Marko Förster

Großenhain. Ein Polizeihubschrauber brummt deutlich hör- und sichtbar am Großenhainer Himmel. Vor ihm ein kleines Flugzeug, das offenkundig versucht, seinem Verfolger aus dem Blick zu entfliehen. Das gelingt nur bedingt. Nach wenigen Minuten gibt der Flugzeugpilot auf, der Hubschrauber nimmt ihn sozusagen in Schlepptau.

Mehrere Großenhainer haben das Szenario Mitte der Woche beobachtet - mit bangen und erstaunten Gesichtern. Eine Anfrage der SZ beim Präsidium der Bereitschaftspolizei Sachsen ergab jetzt: Es war eine Übung. Im Verlauf dieser Woche habe die Polizeihubschrauberstaffel zu Flugverfahren zur Abwehr von Gefahren aus dem Luftraum geschult. 

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

"Diese kommen bei Luftraumbeschränkungen aufgrund polizeilicher Lagen zum Einsatz, wie zum Beispiel Gipfeltreffen oder nationale Feierlichkeiten", so Pressesprecherin Almut Sichler. Derartige fliegerische Fortbildungsmaßnahmen finden den Angaben zufolge regelmäßig statt, "um die Kompetenzen der jungen Mitarbeiter zu erweitern und die der erfahrenen Kollegen zu erhalten".

Der Trainingsraum lag bei der genannten Übung im Umfeld um den Flughafen Dresden, da die Polizeihubschrauberstaffel dort stationiert ist. Für das Training sei ein Hubschrauber abgestellt worden. "Darüber hinaus kam ein gechartertes Kleinflugzeug zum Einsatz", so Almut Sichler. Am Dienstag hätten außerdem drei Besatzungen anderer Bundesländer mit eigenen Maschinen an der Verfahrensschulung teilgenommen.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain