merken

Radebeul

Hühnerdieb gesucht

Über Nacht wurde die Osterdeko zerstört. Und ein Huhn fehlt. Der Fuchs wird’s nicht gewesen sein.

Zwei 1,80 Meter große Eier aus bemalten OSB-Platten sind am Wochenende zerstört worden. © Arvid Müller

Coswig.  Eine Riesensauerei ist das, sagt Olaf Lier. Der Leiter des Coswiger Ordnungsamtes findet es gar nicht lustig, was am Wochenende mit der Osterdeko in der Stadt angestellt wurde. Am Ravensburger Platz standen vier bunt bemalte Eier aus Holzplatten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden