merken
PLUS

Pirna

Hund bellt Nachbarschaft zusammen

Unbekannte lassen einen Mischling auf einem Waldweg zurück – wohl deshalb, um Tierarztkosten zu sparen.

Auch in Pirna machte ein Hund mit lautem Bellen auf sich aufmerksam.
Auch in Pirna machte ein Hund mit lautem Bellen auf sich aufmerksam. © dpa

Vor wenigen Tagen haben Unbekannte einen Hund an einem Waldweg zwischen Bonnewitz und Wünschendorf ausgesetzt. „Das Tier war angeleint und muss zwei Stunden lang laut gebellt haben“, berichtet Annett Strohbach vom Pirnaer Tierheim. Anwohner haben das Gebell gehört und sind zu dem Ort gefahren, an dem der Rüde angeleint war. Sie brachten den Vierbeiner ins Tierheim nach Krietzschwitz. 

Bei dem Rüden handelt es sich um einen Doggen-Labrador-Mischling, vermutlich kastriert. Das Fell ist überwiegend schwarz. Um Hinweise auf die Eigentümer zu bekommen, hat das Tierheim ein Foto vom Rüden auf die Tierheim-Internetseite gestellt. Annett Strohbach kann das Verhalten der Tierhalter nicht nachvollziehen. 

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Händler und Gewerbetreibende aufgepasst: Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

„Wir haben bemerkt , dass der Hund Probleme beim Laufen hat und zogen einen Tierarzt dazu, der einen Kreuzbandriss diagnostizierte. Ich vermute, die Eigentümer haben das Tier ausgesetzt, weil sie Kosten für die Operation scheuten“, so die Mitarbeiterin.