SZ + Meißen
Merken

Hungrig nach Kunst und Kultur

„Musik aus dem Fenster“ ist nun auch in Meißen angekommen. Die Menschen waren begeistert und hoffen auf Wiederholung.

Von Uta Büttner
 2 Min.
Teilen
Folgen
Pooya Sangtarash spielt aus dem Fenster der Annelie-Marie-Stiftung in Meißen.
Pooya Sangtarash spielt aus dem Fenster der Annelie-Marie-Stiftung in Meißen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Einmal wieder live Musik hören, danach sehnen sich die Menschen in der Corona-Krise. Das zeigte einmal mehr die „Musik aus dem Fenster“ der Annelie-Marie-Stiftung in der Leipziger Straße in Meißen. Dort spielte am Freitagnachmittag der 18-jährige Violinist Pooya Sangtarash. Als er die Leute auf der Straße mit den Klängen des Czardas verzauberte, konnte keiner der rund 50 Passanten mehr still stehen. Jung und Alt wippten im Takt mit. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen