merken

Bautzen

Im falschen Körper geboren

Alina Obst  aus Hoyerswerda ist transident. Immer weiter lässt sie zurück, was einst Martin war. Doch auf diesem Weg liegen Steine.

„Ich wurde menschenunwürdig behandelt“, sagt Alina Obst. Heute denkt sie mit Ärger an die Änderung ihres Namens und des Geschlechts im Pass zurück. Zwei Gutachten musste sie erstellen lassen und dafür intimste Fragen beantworten. © Gernot Menzel

Wenn Alina Obst jemanden den Namen „Martin“ rufen hört, zuckt sie manchmal noch zusammen. „Martin“ – akzeptiert da jemand ihre Identität nicht, will sie jemand provozieren? „Martin“ – es ist der Name, auf den sie über 20 Jahre lang reagiert hatte. Heute ist sie in der Regel nicht mehr gemeint, wenn jemand diesen Namen ruft. Aber so einfach lässt sich der Reflex nicht ausschalten. Der Name ist ein Teil von ihr – und doch ist er heute nicht mehr als eine Erinnerung an die Jugend, die sie mit dem Namen verbindet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden