merken

Dresden

Immer mehr Beschwerden über illegalen Müll

Nicht nur am Straßenrand, auch auf Feldern und im Wald entsorgen Dresdner ihren Unrat. Das kann gefährlich werden - und teuer. 

Dass Sperrmüll auf der Straße landet, ist nicht neu. Dreckflecken wie diese gibt es in der ganzen Stadt – nicht nur wie hier in der Äußeren Neustadt. © Melanie Schröder

Leere Würstchen-Verpackungen im Park, Pappteller, die nach dem Grillen über die Elbwiesen flattern – das gehört neben Sonne und Eis leider auch zum Sommer. Immer wieder lassen Dresdner einfach ihren Müll zurück. Doch das eigentliche Problem hat mit der Jahreszeit wenig zu tun. Zunehmend mehr Bürger der Stadt entsorgen ihren Abfall illegal am Straßenrand, auf Feldern oder im Wald.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden