merken

Görlitz

Immer mehr Wohnungen in Flammen

Bereits elf Mal brannte es 2019 in Stuben der Stadt. Generell steigt die Zahl der Brände. Sind die Görlitzer zu sorglos im Umgang mit dem Feuer geworden?

Der vorerst letzte Wohnungsbrand: an der Spremberger Straße.
Der vorerst letzte Wohnungsbrand: an der Spremberger Straße. © Danilo Dittrich

Das Feuer vom vergangenen Sonnabend war das vorerst letzte einer ganzen Reihe von Wohnungsbränden in Görlitz. In einem Mehrfamilienhaus an der Spremberger Straße brannte es in einem Kinderzimmer. Vermutlich hatte ein Fünfjähriger mit einem Feuerzeug gespielt und einen Sessel in Brand gesetzt. Glück im Unglück: Verletzt wurde niemand. Für die Kameraden der Feuerwehr ein anspruchsvoller Einsatz: Mit Atemgeräten ging ein Einsatztrupp in die Wohnung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden