merken
PLUS

Radebeul

In den Schulen der Zille-Stadt wird es eng

Die Grund- und die Oberschule sind schon jetzt sehr gut ausgelastet. Dabei steigen die Schülerzahlen in den nächsten Jahren weiter. Das hat Folgen.

Spätestens in drei Jahren reichen die vorhandenen Räume der Heinrich-Zille-Oberschule nicht mehr aus, um den langfristigen Bedarf für drei Klassen pro Jahrgang sicherstellen zu können.
Spätestens in drei Jahren reichen die vorhandenen Räume der Heinrich-Zille-Oberschule nicht mehr aus, um den langfristigen Bedarf für drei Klassen pro Jahrgang sicherstellen zu können. © Norbert Millauer

Radeburg. Seit 2009 können Schüler und Lehrer die neu gebaute Grundschule auf dem Meißner Berg nutzen. Zwei Jahre zuvor war das zusätzliche Gebäude der Zille-Oberschule übergeben worden. Seitdem wurde das alte Haus zudem saniert. Grundlage für die Bauprojekte und die seinerzeit bewilligten Fördermittel waren Prognosen der künftigen Schülerzahlen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden