merken

Sport

In sechs Tagen zwei Mal auf den Mount Everest

Kilian Jornet dominiert seit Jahren das Berglaufen und zählt zu den derzeit besten Extremsportlern. Ein Interview mit dem schnellsten Bergsteiger der Welt.

Kilian Jornet ist beim Training sehr oft allein. Kein Wunder, dass er sich beim Laufen auf Schnee in den norwegischen Bergen selbst fotografieren muss.
Kilian Jornet ist beim Training sehr oft allein. Kein Wunder, dass er sich beim Laufen auf Schnee in den norwegischen Bergen selbst fotografieren muss. © Kilian Jornet

Er ist fitter als ein Tour-de-France-Sieger und am Berg schneller als jeder andere: Der Bergläufer und Skibergsteiger Kilian Jornet. Seit Jahren dominiert der 31-Jährige das Berglaufen in seinen verschiedenen Spielarten und geht alpinistische Unternehmungen mit dem Tempo und der Fitness eines Läufers an. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden