SZ +
Merken

In Weinböhla macht eine neue Eisdiele auf

Malermeister Andreas Merker hat leerstehende Räume gegenüber dem Elbgaubad gemietet. Am Sonnabend soll es losgehen.

Teilen
Folgen

Malermeister Andreas Merker und Maurer Rene Reichelt spornen sich gegenseitig an. Bis Sonnabend muss alles stehen. Noch gestern standen die beiden in den Räumen einer ehemaligen Physiotherapiepraxis gegenüber dem Weinböhlaer Elbgaubad und werkelten.

Die Räume hat Andreas Merker gemietet, weil er hier eine Eisdiele und im hinteren Teil einen kleinen Verkaufsraum für Kerzen unterbringen möchte. Der 29-Jährige schafft hier vorerst genau einen Arbeitsplatz, und zwar für seine Mutter. Die 56-Jährige ist gelernte Laborantin und arbeitslos. Andreas Merker will auf Nummer sicher gehen. „Erstmal fangen wir nur mit dem Softeisverkauf an“, sagt er. Später will er auch Tische in der Eisdiele aufstellen, dass sich Kunden gemütlich mit einem Eisbecher niederlassen können. Er wolle jedoch erst abwarten, wie sich alles entwickle. Gerade in der jetzigen Zeit seien alle mit Investitionen vorsichtig. Und dann wären da auch noch die Behörden mit ihren Auflagen.

Der Eröffnungstermin jedenfalls steht. Am Sonnabend geht es los. Egal, wie das Wetter wird, verspricht Andreas Merker. (SZ/leo)