SZ +
Merken

Informationen bei Kaffee und Kuchen

Die Heidenauer Goethe-Mittelschule lädt am 30.Januar zu einem Tag der offenen Tür ein.

Teilen
Folgen

Von Mareike Huisinga

Dieser Termin dürfte besonders für Viertklässler und deren Eltern interessant sein: Am Mittwoch, dem 30.Januar, lädt die Johann-Wolfgang-von-Goethe-Mittelschule in Heidenau zu einem Tag der offenen Tür ein. Schulleiter Thorsten König rechnet mit zahlreichen Gästen, nicht nur aus dem Heidenauer Raum, sondern ebenso aus dem weiteren Umfeld. „Wir stellen uns als Mittelschule vor und natürlich auch unser Ganztagskonzept, was vermutlich viele Eltern interessiert.“ Außerdem geben die Lehrer die Möglichkeit, sich über die Neigungskurse an dem Institut zu informieren. Neigungskurse sind themenbezogen Unterrichtsfächer, die über ein Jahr oder länger unterrichtet werden.

Polnisch und Französisch

„Die längerfristigen Neigungskurse sind bei uns die sprachlichen Kurse, also Französisch und Polnisch“, erklärt König. Lehrer und Schüler sind an dem Tag anwesend und stehen für Nachfragen zur Verfügung. Der Schulleiter selber will Führungen durch das Haus anbieten.

Und für eine kleine Stärkung sorgen die Schüler außerdem.

Momentan besuchen zirka 280 Mädchen und Jungen die Goethe-Mittelschule in Heidenau. Rund die Hälfte von ihnen nutzt das Ganztagsangebot.

Schon mal zum Vormerken: Am Dienstag, dem 11.März, und am Donnerstag, dem 13. März, können die Kinder für die neuen fünften Klassen im Schulsekretariat angemeldet werden. Bitte die Bildungsempfehlung, eine Kopie des Halbjahreszeugnisses und die Geburtsurkunde nicht vergessen.

Der Tag der offenen Tür in der Goethe-Mittelschule findet am 30. Januar, von 16.45Uhr bis 20 Uhr, statt.