merken

Döbeln

Innenausbau kann starten

Für die neue Halle von Kläger Plastik sind 3 800 Kubikmeter Erdreich aufgefüllt worden. Jetzt beginnt der Innenausbau.

Der Werkleiter von Kläger Plastik in Hartha Karsten Knoll (links) stößt beim Richtfest mit Dachdecker Tilo Schelenz, der Bauleiterin von Goldbeck Sarah Langer und Fertigungsleiter Denny Fuhrmann auf den Hallenneubau an. © Dietmar Thomas

Hartha. Das Unternehmen Kläger Plastik investiert etwa zwei Millionen Euro in Neubau und Ausrüstung einer Produktions- und Lagerhalle. Die Bauhülle aus schaumgefüllten Kunststoffpaneelen, die leicht sind und gut dämmen, steht. Am Donnerstag wurde Richtfest gefeiert. Werkleiter Karsten Knoll hatte sich für seine kurze Ansprache an die Bauleute ein ziemlich hohes Podest ausgesucht. Er stand auf dem Dach der zehn Meter hohen und 1 000 Quadratmeter großen Halle.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden