merken
PLUS Zittau

Weg mit den Einbahnstraßen!

Hauseigentümer Benjamin Pfefferkorn setzt sich dafür ein, dass auf der Inneren Weberstraße künftig in beide Richtungen gefahren werden soll - und nicht nur dort.

Noch ist die Innere Weberstraße in Zittau eine Einbahnstraße - und zwar stadtauswärts.
Noch ist die Innere Weberstraße in Zittau eine Einbahnstraße - und zwar stadtauswärts. © Matthias Weber

Benjamin Pfefferkorn, Eigentümer mehrerer Häusern in der Inneren Weberstraße in Zittau, will sich dafür einsetzen, dass die Anzahl der Einbahnstraßen in Zittau verringert wird. Am Sonnabend verteilte er bei dem Treffen der Stadtverwaltung mit den Anwohnern und Händlern der Inneren Weberstraße eine entsprechende, schriftlich formulierte Anfrage. Er fordert darin die Stadt auf, die Ausweisung von Einbahnstraßen einer Plausibilitätsprüfung zu unterziehen und Änderungen vorzunehmen.

Denn Einbahnstraßen verleiten seiner Meinung nach zu Vorrangdenken und damit zu signifikanter Beschleunigung des Richtungsverkehrs. In der jüngeren Verkehrsplanung werden Einbahnstraßenführungen vermieden, behauptet Pfefferkorn in seiner Anfrage.

Anzeige
Arnsdorf sucht Persönlichkeiten
Arnsdorf sucht Persönlichkeiten

Das Team des renommierten Sächsischen Krankenhauses für Psychiatrie und Neurologie freut sich auf tatkräftige Verstärkung!

Im Blick hat Pfefferkorn dabei als erstes die Innere Weberstraße, die seiner Meinung nach für beide Fahrtrichtungen freigegeben werden sollte. Derzeit können die Autofahrer auf der Inneren Weberstraße nur stadtauswärts fahren. Auch in anderen Straßen könnte, so seine Vorstellung, die Einbahnstraßenregelung aufgehoben werden. Dazu gehören für ihn die Südseite des Marktes und auch die Reichenberger Straße. Einen entsprechenden Vorschlag habe laut Pfefferkorn vor zwei Jahren auch SPD/Grüne unter der Überschrift "Magistrale für Einkauf in Zittau" eingebracht.

Die Umsetzung der Forderung scheint eher unwahrscheinlich, da in diesem Fall in der Inneren Weberstraße und der Reichenberger Straße Parkplätze wegfallen würden. Schon die Verringerung der Pkw-Stellflächen im Zuge der Sanierung der Inneren Weberstraße stößt auf scharfe Kritik der ansässigen Händler und Anwohner. Aus diesem Grund hatte es am Sonnabend auch den Vor-Ort-Termin mit der Stadtverwaltung gegeben.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Junge Puten bei Brand getötet

Klickstark: Junge Puten bei Brand getötet

Bei einem Feuer in Niedercunnersdorf sterben über 1.500 Tiere. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Dienstag berichteten.

In der Diskussion um die Umgestaltung der Inneren Weberstraße ist aber auch ein Wechsel der Fahrtrichtung angeregt worden. Gegen diese Idee argumentiert die Stadt, dass dann alle Autofahrer ins Zentrum gelenkt werden und dort dann der Parksuchverkehr beginne.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau