merken
PLUS

Weißwasser

Instandsetzung Straße in Kringelsdorf 2019

Die Gemeinde Boxberg setzt bei den Arbeiten auf Förderung durch den Freistaat.

© Symbolfoto: www.pixabay.com

Boxberg. Die Gemeinde Boxberg lässt gezielt Straßen und Radwege bis Ende des Jahres instand setzen. Dazu bekannte sich Dienstag der Gemeinderat in seiner Sitzung. Einstimmig beschloss er drei Maßnahmen im Gesamt-Umfang von 232 000 Euro Baukosten. Finanzieren will sie die Gemeinde mit den 200 000 Euro Mitteln des Freistaates. Diese fließen aus der sogenannten Instandsetzungspauschale nach Richtlinie Kommunaler Straßen- und Brückenbau sowie dem Straßenlastenausgleich. Rund 32 000 Euro trägt die Gemeinde Boxberg als Eigenmittel.

„Zuerst wollen wir die Ortsdurchfahrt Kringelsdorf instand setzen. Die Fahrbahn wird abgefräst und mit einer neuen Deckschicht versehen“, erläuterte Bauamtsleiterin Cortina Kokles. Parallel dazu lässt die Gemeinde Boxberg den Abschnitt Brücke über den Schöps im Bereich des Spreeradwanderweges sanieren. Zeitverzögert will sie den nächsten Abschnitt ausschreiben. Es ist der Bereich Brücke über den Schöps bis zum Übergang B 156.

JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Für die Ortsdurchfahrt Kringelsdorf rechnet die Bauamtsleiterin mit rund 150 000 Euro, für die beiden Abschnitte Spreeradwanderweg mit rund 80 000 Euro Baukosten. „Mit dem Landratsamt Görlitz Bereich Straßenverkehrsbehörde haben wir uns genau abgestimmt“, sagte Hauptamtsleiterin Arian Leffs. „Während der Bauarbeiten in Kringelsdorf ist der Lkw-Lieferverkehr weiterhin frei. Der normale Lkw-Verkehr wird umgeleitet.“

Mehr zum Thema Weißwasser