merken
PLUS

Intelligente Investition

über den Wert von Fortbildungen

Alexander Kempf

Nicht jeder Erzieher ist auch automatisch Rettungsschwimmer. Denn diese Zusatzqualifikation wird vom Arbeitgeber nicht verlangt. Trotzdem steht sie jedem, der hauptberuflich mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, sehr gut zu Gesicht. Denn Kinder brauchen Bewegung und sollten früh schwimmen lernen. Wenn sich Erzieher beweglich zeigen und freiwillig eine entsprechende Fortbildung absolvieren, muss das vom Arbeitgeber auch honoriert werden. Niesky hat die Kosten für die Rettungsschwimmerkurse daher völlig zu Recht übernommen. Die intelligente Investition wird sich für die Stadt sehr schnell auszahlen. Der Hort gewinnt Flexibilität, und die Kommune spart Geld.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Hoffentlich investiert Niesky aber auch dann in sein Personal, wenn sich der Erfolg nicht sofort bezahlt macht. Ein Erzieher, der ein Instrument spielen kann, ist ebenfalls eine Bereicherung. Vielleicht lässt sich dieser Wert nicht unmittelbar in Geld aufwiegen, langfristig zahlt er sich aber aus. Denn das Fundament für Hobbys und Talente wird früh gelegt. Niesky sollte also auch musische oder künstlerische Fortbildungen für seine Erzieher finanzieren. Das Geld ist gut angelegt.

Das lebenslange Lernen wird oft schon von Kindern gefordert. Es kann nur gelingen, wenn auch Erzieher und Lehrer diese fromme Forderung vorleben. Der Arbeitgeber sollte dafür Anreize schaffen. Ein Volkshochschulkurs kostet nicht die Welt, aber er kann ein Weltbild erweitern.