merken

Döbeln

Internetgauner bis Ende Februar vor Gericht

Es müssen noch etwa 100 Zeugen gehört werden. Vorgesehen sind dafür vierzehn Verhandlungstage.

Die Akten sammeln sich auf dem Richtertisch. Bis es zu einem Urteil kommt, wartet noch viel Arbeit.
Die Akten sammeln sich auf dem Richtertisch. Bis es zu einem Urteil kommt, wartet noch viel Arbeit. ©  Symbolfoto: dpa

Döbeln. Der Mammutprozess um zwei Internetbetrüger am Döbelner Amtsgericht wird voraussichtlich noch bis Ende Februar 2020 andauern, sollte es vorher zu keiner Einigung kommen. Nach Angaben von Richterin Marion Zöllner sind noch 14 Verhandlungstage vorgesehen. Um die 100 Zeugen müssten noch verhört werden. Am Mittwoch ist der Prozess am Amtsgericht fortgesetzt worden. Als nächster Verhandlungstermin ist Mittwoch, 2. Oktober, angesetzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden