merken

Löbau

Heinz Lehmann: Keine Schuld am AfD-Sieg

Heinz Lehmann hat 29 Jahre lang den Wahlkreis rund um Löbau im Landtag vertreten. Ein Gespräch über den Verlust des Wahlkreises und seine Leistungen.

Heinz Lehmann geht nach 29 Jahren Landtagsarbeit für den Altkreis Löbau in den Ruhestand.
Heinz Lehmann geht nach 29 Jahren Landtagsarbeit für den Altkreis Löbau in den Ruhestand. © Matthias Weber

Heinz Lehmann sitzt in seinem Löbauer Büro in der Görlitzer Straße. Es sieht unbewohnt aus, denn die alltäglichen Utensilien wie Stiftebox und Aktenordner sind verschwunden. Heinz Lehmann löst sein Büro auf, räumt aus. In spätestens einem Monat endet seine Zeit als Landtagsabgeordneter. Sechs Mal ist er gewählt worden. 29 Jahre war er im Parlament. Gern hätte er das Büro einem Nachfolger weitergegeben, denn Lehmann ist mit 68 Jahren nicht erneut angetreten. Aber die CDU hat den Wahlkreis an die AfD verloren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden