SZ + Zittau
Merken

Investor für Kurhaus Lückendorf gefunden

Etwa 3,5 Millionen Euro sollen in das über 100-jährige Gebäude im Zittauer Gebirge fließen. Eine Kureinrichtung wird es aber nicht mehr.

Von Holger Gutte
 4 Min.
Teilen
Folgen
Gemeinsam haben sich jetzt Investor Peter Würgatsch (links) sowie Oybins Bürgermeister Tobias Steiner (rechts) und sein Stellvertreter, Gemeinderat Thomas Wintzen, am ehemaligen Kurhaus in Lückendorf getroffen.
Gemeinsam haben sich jetzt Investor Peter Würgatsch (links) sowie Oybins Bürgermeister Tobias Steiner (rechts) und sein Stellvertreter, Gemeinderat Thomas Wintzen, am ehemaligen Kurhaus in Lückendorf getroffen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Von Außen sieht das ehemalige Kurhaus in Lückendorf schon stark sanierungsbedürftig aus. 30 Jahre Leerstand sind am einst so beliebten Gebäude nicht spurlos vorüber gegangen. Im Inneren des Kurhauses sieht es aber noch viel schlimmer aus. In einigen Zimmern sind sogar schon die Decken heruntergebrochen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau