merken

Riesa

„Irgendwann fallen die Fenster raus“

Die Kunsthalle des Städtischen Gymnasiums in Riesa ist in einem schlechten Zustand. Doch für eine Sanierung fehlt das Geld.

Abgefallener Putz, Löcher unterm Vordach: Die Kunsthalle auf dem Gelände des Städtischen Gymnasiums hat schon bessere Zeiten erlebt. Eine schnelle Sanierung der ehemaligen Turnhalle ist aber nicht in Sicht.
Abgefallener Putz, Löcher unterm Vordach: Die Kunsthalle auf dem Gelände des Städtischen Gymnasiums hat schon bessere Zeiten erlebt. Eine schnelle Sanierung der ehemaligen Turnhalle ist aber nicht in Sicht. ©  Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Ein Griff zum Vorhang genügt Jörg Riester, um das Problem zu verdeutlichen. Er hebt das schwarze Tuch ein Stück zur Seite, schon rieselt der weiße Putz nach unten. Die Vorhänge vor den Fenstern der Kunsthalle sind eigentlich eine akustische Maßnahme, erklärt Riester, der am Städtischen Gymnasium den Fachbereich Kunst leitet. „Sonst könnten wir hier keine Theaterstücke proben.“ Die Vorhänge kaschieren aber gleichzeitig den Zustand der Fenster in der ehemaligen Turnhalle der Schule. „Irgendwann fallen die Fenster einfach raus“, sagt Jörg Riester. „Ich warte eigentlich jeden Winter darauf.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden