SZ + Update Dresden
Merken

Internet abschalten: So kam es zum Beschluss in Dresden

Internet abschalten, statt Läden zu öffnen: Wie sich der Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt durch einen skurrilen Antrag deutschlandweiten Spott einhandelt.

Von Henry Berndt & Dominique Bielmeier & Christoph Springer & Angelina Sortino
 6 Min.
Teilen
Folgen
Internet-Sperre für stärkeren Handel in Dresden Neustadt? Blick auf Cafés und Geschäfte in der Louisenstraße.
Internet-Sperre für stärkeren Handel in Dresden Neustadt? Blick auf Cafés und Geschäfte in der Louisenstraße. © Ronald Bonß

Dresden. Diese Entscheidung hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Der Stadtbezirksbeirat Neustadt hat in seiner Sitzung am Montag einen Antrag beschlossen, in dem Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) aufgefordert wird, angesichts abgesagter verkaufsoffener Sonntage Alternativen zu ermöglichen. Die Mehrheit der Beiräte stimmte schließlich für den Vorschlag, "aufgrund des abgesagten Neustädter Frühlings sowie der Bunten Republik" nach zwei Terminen zu suchen, an denen das Internet in der Zeit von 12 bis 18 Uhr abgeschaltet werden solle.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!