merken

Niesky

Ist das die Ruhe vor dem Sturm?

Steffen Gerhardt über die vermissten Aktivitäten der Stadt Niesky

Symbolbild ©  Montage: André Schulze / Montage: SZ-Bildstelle

Es ist still im Nieskyer Rathaus, zumindest empfindet das so der Außenstehende. Denn immerhin geht es um ein Millionendefizit in der Stadtkasse. Aber das Loch in den Finanzen scheint die Verwaltung erst einmal selbst stopfen zu wollen, zumindest aber Vorschläge dafür zu erarbeiten. Die Oberbürgermeisterin spricht von einem Haushaltsstrukturkonzept, das jetzt aufgestellt wird. Damit soll die Stadt auch in den nächsten Jahren handlungsfähig bleiben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden