merken
PLUS

Bautzen

Ist das noch Recht, Herr Richter?

24 Anklagepunkte, trotzdem nur Bewährung für Intensivtäter „King Abode“ aus Bautzen. Der Gerichtsdirektor nennt die Gründe.

Bautzens Amtsgerichtsdirektor Markus Kadenbach, 52, findet, der Gesetzgeber muss an einem Punkt nachbessern.
Bautzens Amtsgerichtsdirektor Markus Kadenbach, 52, findet, der Gesetzgeber muss an einem Punkt nachbessern. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Er nennt sich „King Abode“ und beschäftigt seit Jahren Polizei und Justiz. Jetzt wurde Mohamed Youssef T. vom Amtsgericht Bautzen zu einer Jugendstrafe verurteilt, 24 Punkte lang war die Anklageschrift. Die Vorwürfe reichten von Sachbeschädigung bis zu versuchter gefährlicher Körperverletzung. Dennoch stand am Ende ein für viele überraschend mildes Urteil: ein Jahr und vier Monate Haft auf Bewährung. Mit Amtsgerichtsdirektor Markus Kadenbach sprach die SZ über die Gründe und die Reaktionen auf den Richterspruch.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden